Zusatzfelder zur "Klassifikationsart" in Briefvorlage ausgeben

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Zusatzfelder zur "Klassifikationsart" in Briefvorlage ausgeben

    Hallo Elias,

    in eine Briefvorlage habe ich über RTF dynamisch die Klassifizierung des Adressdatensatzes eingefügt. Das klappt wunderbar, auch die Einträge in meinen zahlreichen Zusatzfeldern, die ich über den Menüpunkt "Datenbakfelder" zu "Klassifikation" hinzugefügt habe, werden problemlos angezeigt. (Tragen die Datenbankbenennung mludf11-38, fortlaufende Nummerierung halt.)

    Nun habe ich jedoch im Menüpunkt "Datenbankfelder" auch Zusatzfelder zur "Klassifikationsart" hinzugefügt, die ich auch gerne in der Briefvorlage ausgeben möchte. Auch diese tragen eine mludf-Datenbankbenennung. Doch diese werden nicht ausgegeben bzw. nicht mal erkannt, es gibt eine Fehlermeldung:

    Illegal Function use: SETV(Anforderung, j:mludf39) - dataset field mludf39 not found.

    (Wenn ich sie im gleichen Scan-Befehl wie die anderen Zusatzfelder auszulesen versuche, mit derselben Syntax.) Auch in der "Feldliste anzeigen" tauchen diese neuen Datenbankfelder nirgendwo auf.

    Wo ist hier der Haken, können Sie mir weiterhelfen?

    Schöne Grüße und danke schon mal,
    Guhnie
  • Hallo Guhnie

    Bitte entschuldige die verspätete Reaktion! Leider hat das Forum uns mal wieder keine E-Mailbenachrichtigungen über neue Beiträge gesendet (da ist irgendwie noch der Wurm drin... manchmal klappts, jetzt offensichtlich wieder nicht) Ich werde mich Heute Nachmittag Deiner Frage annehmen und mich nochmals melden.
    Schöne Grüsse
    Elias Zurschmiede

    delight software gmbh
  • Hallo Guhnie

    Das was Du machen möchtes ist möglich. Da die Klassifizierungsfunktion auf dem Bericht nicht als eigene Datenquelle zur Verfügung steht, muss Du den Wert dieses Feldes über zwei Funktionen "holen".


    Hier ein Bsp. für den RTF-Berichtgenerator wenn dein Feld zB. den Namen "mludf2" hat:


    Source Code

    1. \scan(j)\
    2. Klassifizierung: \j:classificationtypeid\
    3. Klassifizierungsfunktion: \j:classfunctionid\
    4. Eigenes Feld mludf2 auf der Klassifizierungsfunktion: \GetDBFieldValue(RealValue('j', 'classificationtypeid'), 'adrpro_classificationtypes', 'mludf2', false, false)\
    5. \endscan\
    Ergibt dann beim Erstellen des Berichts:


    Der Inhalt "Wert KA Test1" aus dem Bsp. von Oben kommt von hier:



    PS: Du schreibst in Deiner Frage noch von einer SETV-Anweisung. Diese benötigst Du nicht wenn Du den Inhalt des Feldes "nur" ausgeben möchtest... falls Du an was komplexerem dran bist und die SETV Anweisung benötigst, kann ich Dir gerne noch ein Bsp. für SETV machen...
    Schöne Grüsse
    Elias Zurschmiede

    delight software gmbh
  • Lieber Elias,

    wow, vielen Dank für die ausführliche Antwort! Mir ging es jetzt so wie dir... habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen, da ich auch keine Mail bekommen habe. :-))
    Ich teste deinen Hilfsvorschlag gleich übermorgen aus, wenn ich wieder im Büro bin. Einfach spitze!
    Vielen Dank, Guhnie